PuSH - Publikationsserver des Helmholtz Zentrums München

Wer hat an der Uhr gedreht? Regulationsmechanismen der Segmentierung im Wirbeltierembryo.

Systembiologie.de 6, 16-19 (2013)
Verlagsversion PDF
Free by publisher
Die Somitogenese ist ein Prozess in der Embryonalentwicklung aller Vertebraten, bei der die Grundlage für die Segmentierung des Wirbeltierkörpers gelegt wird. Vom mesenchymalen Gewebe seitlich des Neuralrohrs spalten sich am Vorderende kleine Zellballen (Somiten) ab, aus denen später die Wirbel hervorgehen. Dies geschieht mit einer speziesspezifischen Periodizität. Die molekularen Grundlagen dieser Somitogenese-Uhr sind noch immer nicht restlos aufgeklärt. Um diese Mechanismen besser verstehen zu können, haben wir ein Computermodell entwickelt, das es erlaubt, diese Vorgänge durch Differentialgleichungen zu beschreiben, fürviele Zellen eines Gewebes zu berechnen und Genexpressionen anschaulich darzustellen.
Weitere Metriken?
Zusatzinfos bearbeiten [➜Einloggen]
Publikationstyp Artikel: Journalartikel
Dokumenttyp Wissenschaftlicher Artikel
ISSN (print) / ISBN 2191-2505
Zeitschrift Systembiologie.de
Quellenangaben Band: 6, Heft: , Seiten: 16-19 Artikelnummer: , Supplement: ,
Verlag Dt. Krebsforschungszentrum
Begutachtungsstatus Peer reviewed