PuSH - Publikationsserver des Helmholtz Zentrums München

Complex systems: Chances and risks for experimental data analysis.

In: The Alternatives Growth and Defense: Resource Allocation at Multiple Scales in Plants (International Leopoldina Symposium, Freising, 4-6 July 2011). Stuttgart: Wiss. Verl.-Ges., 2013. 285-294 (Nova Acta Leopoldina; Nr. 391 ; 114)
Verlagsversion bestellen
Die Beiträge eines internationalen Symposiums greifen den Konflikt auf, unterschiedliche ökophysiologische Anforderungen an Pflanzen im Prozessgeschehen der Ressourcenallokation auszubalancieren. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Trade-off zwischen Wachstum und Stressabwehr mit jeweiligen Kosten-/Nutzen-Bewertungen. Wachstum stellt die Voraussetzung dar, um kompetitive Ressourcenakquirierung sicherzustellen, und Abwehr die Voraussetzung, um die Ressourcen nach Inkorporation für die Pflanze zu erhalten. Diese integrierte Betrachtungsweise erfordert in der Erkenntnis des intensiven Ressourcenaustausches der Pflanze mit ihrer abiotischen und biotischen Umwelt eine räumlich-zeitliche Prozessskalierung. Dies wird hinsichtlich des mechanistischen und zugleich ökologisch relevanten Klärungspotenzials geprüft. Die Analyse der Prozessvernetzung zwischen funktionalen und strukturellen pflanzen- und ökosysteminhärenten biologischen Organisationsebenen (Skalen) wird dabei als Voraussetzung für räumlich-zeitliche Musteraufdeckung im Allokationsgeschehen identifiziert. Die Beiträge erreichen so eine neue Qualität eines umfassenden, prozessbasiert integrierenden Verständnisses von „Systembiologie“.
Weitere Metriken?
Zusatzinfos bearbeiten [➜Einloggen]
Publikationstyp Artikel: Konferenzbeitrag
ISSN (print) / ISBN 0369-5034
Konferenztitel International Leopoldina Symposium, Freising, 4-6 July 2011
Konferenzband The Alternatives Growth and Defense: Resource Allocation at Multiple Scales in Plants
Quellenangaben Band: 114, Heft: , Seiten: 285-294 Artikelnummer: , Supplement: ,
Reihe Nova Acta Leopoldina; Nr. 391
Verlag Wiss. Verl.-Ges.
Verlagsort Stuttgart