PuSH - Publikationsserver des Helmholtz Zentrums München

Characterization of Semaphorin 4C and Semaphorin 4G as candidate ligands of Plexin-B2.

Charakterisierung von Semaphorin 4C and Semaphorin 4G als potentielle Liganden von Plexin-B2.

München, Technische Universität, Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan, Diss., 2011, 125 S.
Verlagsversion Volltext
Semaphorins and Plexins are cognate ligand-receptor families that regulate a wide range of biological processes. So far relatively little is known about the in vivo function of Plexin-Bs and their respective ligands. It was therefore the goal of my thesis work to identify candidate ligands for Plexin-B2, which is critically involved in neural tube closure and cerebellar granule cell development, and to examine the in vivo function of these molecules in neural development. It was shown by expression and binding assays, phenotypic analyses and genetic interactions studies that two members of the Semaphorin 4 family, Sema4C and Sema4G, are functional ligands of Plexin-B2. All these results indicate that Sema4C and Sema4G control cerebellar development through regulation of the migratory properties of granule cell precursors by binding to the Plexin-B2 receptor.
Semaphorine und Plexine sind Liganden-Rezeptor Familien, die eine Vielzahl von biologischen Prozessen regulieren. Bis jetzt ist jedoch relativ wenig über die in vivo Funktion der Plexin-B Rezeptoren und ihrer potentiellen Liganden bekannt. Deshalb war es das Ziel meiner Arbeit, mögliche Liganden von Plexin-B2, das entscheidend an der Schließung des Neuralrohrs und an der Körnerzell Entwicklung im Kleinhirn beteiligt ist, zu ermitteln und die in vivo Funktion in der neuronalen Entwicklung zu untersuchen. Mit Hilfe von Expression und Bindestudien, phänotypische Analysen und genetischen Interaktionsstudien wurde gezeigt, dass zwei Mitglieder der Semaphorin 4 Familie, Sema4C und Sema4G, funktionale Liganden von Plexin-B2 sind. Alle Befunde deuten darauf hin, dass Sema4C and Sema4G die Entwicklung des Kleinhirns durch die Regulation der Migrationseigenschaften von Körnerzellvorläufern mittels Bindung an den Plexin-B2 Rezeptor kontrollieren.
Weitere Metriken?
Zusatzinfos bearbeiten [➜Einloggen]
Publikationstyp Sonstiges: Hochschulschrift
Typ der Hochschulschrift Dissertationsschrift
Quellenangaben Band: , Heft: , Seiten: 125 S. Artikelnummer: , Supplement: ,
Hochschule Technische Universität
Hochschulort München
Fakultät Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan