PuSH - Publikationsserver des Helmholtz Zentrums München

Genetic analysis of Glycogen Synthase Kinase-3 in the adult mouse brain.

Genetische Analyse von Glykogen Synthase Kinase-3 im adulten Gehirn der Maus.

München, Technische Universität, Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan, Diss., 2009, 179 S.
Verlagsversion Volltext
Glycogen synthase kinase-3 (GSK-3) is a key regulator in multiple signaling pathways. Conditional shRNA transgenic mouse lines were generated for the tissue-specific silencing of GSK-3 isoforms (GSK-3α, GSK-3β) in forebrain neurons or the whole central nervous system of mice. Brain-wide Gsk-3 knockdown mice suffer from phenotypic changes like hypotension, defects in brain morphology, and reduction of body weight and size. The observed, severe loss of myelin sheaths in the brain, link GSK-3 for the first time to the myelination process. Forebrain neuron specific Gsk-3 knockdown mice gave an insight into its tight controlled functions in the complex regulation of behavior in mood disorders. Gsk-3 knockdown mice enable the analysis of gradual and long term GSK-3 inhibition, similar to the sustained inhibition of GSK-3 by drug administration in humans, and can serve as a new and flexible model of pharmacological intervention.
Glykogen Synthase Kinase-3 (GSK-3) nimmt in vielen Signalwegen eine Schlüsselposition ein. Für die gewebespezifische Reduktion von GSK-3α und GSK-3β in Vorderhirnneuronen oder dem Zentralen Nervensystem der Maus, wurden konditionale shRNA transgene Mausstämme hergestellt. Reduktion von Gsk-3 im gesamten Gehirn der Maus führt zu Hypotension, morphologischen Defekten im Gehirn, sowie zu einer Verringerung der Körpergröße und des Gewichts. Der gravierende Verlust von Myelin im Gehirn weist zum ersten Mal auf eine Funktion von GSK-3 in der Myelinisierung hin. Knockdown-Mäuse mit einer Reduktion von Gsk-3 in Vorderhirnneuronen ermöglichen einen Einblick in die streng regulierten Funktionen von GSK-3 in der komplexen Regulation des Verhaltens in psychischen Erkrankungen. Gsk-3 Knockdown-Mäuse erlauben die Untersuchung von gradueller und lang anhaltender GSK-3 Reduktion, vergleichbar mit der medikamentösen Inhibition von GSK-3 im Menschen, und eignen sich als neues, flexibles Model für pharmakologische Intervention.
Weitere Metriken?
Zusatzinfos bearbeiten [➜Einloggen]
Publikationstyp Sonstiges: Hochschulschrift
Typ der Hochschulschrift Dissertationsschrift
Schlagwörter GSK-3; mouse; RNAi
Quellenangaben Band: , Heft: , Seiten: 179 S. Artikelnummer: , Supplement: ,
Hochschule Technische Universität
Hochschulort München
Fakultät Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan