PuSH - Publikationsserver des Helmholtz Zentrums München

Prediction of new regulatory molecular networks in neurodegenerative diseases with the help of bioinformatical methods.

Vorhersage neuer regulatorischer molekularer Netzwerke in neurodegenerativen Erkrankungen mit bioinformatischen Methoden.

München, Technische Universität, Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan, Diss., 2012, 168 S.
Verlagsversion Volltext
The molecular mechanisms and genetic risk factors underlying neurodegenerative diseases are only partly understood. Transcription factor binding sites modules in Alzheimer's disease (AD) key genes and AD-related genes as well as microRNAs regulating ADAM10 expression affecting AD were identified. Regulatory pathways linking depression and AD as well as Parkinson's disease were detected such as MAPK signaling and mitochondrial function providing potential targets for therapeutic treatment.
Die molekularen Mechanismen und genetischen Risikofaktoren, welche zu neurodegenerativen Erkrankungen führen, werden bis jetzt nur zum Teil verstanden. Module von Transkriptionsfaktorbindestellen in verschiedenen mit Alzheimer verknüpften Genen, und microRNAs, welche die Expression von ADAM10 regulieren, wurden identifiziert. Regulatorische Mechanismen, welche Depression und Alzheimer als auch Parkinson verknüpfen, z.B. die MAPK Signalkaskade und mitochondriale Funktionen wurden ermittelt.
Weitere Metriken?
Zusatzinfos bearbeiten [➜Einloggen]
Publikationstyp Sonstiges: Hochschulschrift
Typ der Hochschulschrift Dissertationsschrift
Schlagwörter Bioinformatics; Alzheimer's disease; Parkinson's disease; Depression; Transcription factor; microRNA
Quellenangaben Band: , Heft: , Seiten: 168 S. Artikelnummer: , Supplement: ,
Hochschule Technische Universität
Hochschulort München
Fakultät Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan