PuSH - Publikationsserver des Helmholtz Zentrums München

Identification and characterization of a Y chromosome-encoded gene overexpressed in acute myeloid leukaemia cells.

Identifizierung und Charakterisierung eines Y-chromosom-kodierten Gens das in Zellen der akuten myeloischen Leukemie überexprimiert ist.

München, Technische Universität, Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan, Diss., 2009, 149 S.
Verlagsversion Volltext
Male patients with acute myeloid leukaemia (AML) who receive female haematopoietic stem cells show the best therapy outcome. Y chromosome gene expression has been evaluated in male AML M4-M5 cells and in male healthy CD14+ cells. The genes BCORL2, PCDH11, TGIF2L, and VCY were found to be up-regulated in leukaemic cells. After immunological studies, one peptide derived from the gene VCY and able to weakly stimulate female cytotoxic T-cells has been identified. Several aspects of the putative transcription factor TGIF2LY have been characterized, including its subcellular localization and identification of its DNA-binding sequence.
Beste Therapieergebnisse bei männlichen Patienten mit akuter myeloischer Leukämie (AML) werden bei der Transplantation von weiblichen hämatopoetischen Stammzellen sichtbar. Expression von Y Chromosom-kodierten Genen wurde in männlichen AML M4-M5 Zellen, sowie in männlichen gesunden CD14+ Zellen, gemessen. Die Gene BCORL2, PCDH11, TGIF2L und VCY waren in den leukämischen Zellen überexprimiert. Nach immunologischen Studien wurde ein Peptid aus der VCY Protein identifiziert, welches weibliche zytotoxische T-Zellen stimulieren kann. Mehrere Aspekte des mutmaßlichen Transkriptionsfaktors TGIF2LY wurden charakterisiert, inklusive seiner subzellulären Lokalisierung und seiner DNA-Bindungssequenz.
Weitere Metriken?
Zusatzinfos bearbeiten [➜Einloggen]
Publikationstyp Sonstiges: Hochschulschrift
Typ der Hochschulschrift Dissertationsschrift
Quellenangaben Band: , Heft: , Seiten: 149 S. Artikelnummer: , Supplement: ,
Hochschule Technische Universität
Hochschulort München
Fakultät Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan