PuSH - Publikationsserver des Helmholtz Zentrums München

Differentiation of the endoderm lineage in the murine system.

Differenzierung der endodermalen Abstammungslinien im murinen System.

München, Technische Universität, Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan, Diss., 2009, 138 S.
Verlagsversion Volltext
The endoderm is one of the three principle germ layers that arise during gastrulation in early embryonic development. In the course of development it gives rise to functionally diverse organs, e.g. thymus, lung, liver, pancreas, stomach and the gastrointestinal tract. The main research topic of the thesis was the analysis of the endoderm differentiation in murine embryonic stem cells (ES cells) and embryos. The generation and analysis of two knock-in Cre mouse lines for two endodermally expressed transcription factors are described here. The analysis comprises studies of Cre recombination pattern as well as studies regarding the influence of the Foxa2 hypomorhic mutation on metabolism. On the basis of the obtained data the existence of two different promotors could be shown and the tissue-specific expression of the resulting mRNA isoforms could be confirmed. Furthermore an in vitro endoderm differentiation system for ES cells was established and characterized. Using this system the influence of different micro RNAs (miRNAs) on ES cell differentiation was investigated. This way two miRNAs (miR335 and miR194) were identified that regulate Foxa2 translation and thereby endoderm differentiation.
Das Endoderm entsteht während der Gastrulation in der frühen Embryonalentwicklung und ist eines der drei Keimblätter. In der weiteren Entwicklung bildet es funktional diverse Organe wie, z.B., Thymus, Lunge, Leber, Pankreas, Magen und den gesamten Gastrointestinaltrakt. Forschungsschwerpunkt der vorliegenden Arbeit war die Analyse der Endodermdifferenzierung in murinen embryonalen Stammzellen (ES Zellen) und Embryonen. Beschrieben werden die Generierung und Analyse zweier Knock-In Cre-Mauslinien für die beiden endodermal exprimierten Transkriptionsfaktoren Foxa2 und Sox17. Es wurde das Cre-Rekombinationsmuster, sowie der Einfluß einer Foxa2 hypomorphen Mutation auf den Metabolismus untersucht. Anhand der gewonnen Daten wurde die Existenz zweier unterschiedlicher Promotoren gezeigt und die gewebespezifische Expression der mRNA-Isoformen bestätigt. Desweiteren wurde ein in vitro endodermales Differenzierungssystem für ES Zellen etabliert und charakterisiert. Mittels dieses System wurde der Einfluß verschiedener miRNAs auf die ES-Zelldifferenzierung untersucht. Dabei konnten zwei miRNAs (miR335 und miR194) identifiziert werden, die einen regulatorischen Einfluß auf die Foxa2-Translation und somit auf die Endodermdifferenzierung haben.
Weitere Metriken?
Zusatzinfos bearbeiten [➜Einloggen]
Publikationstyp Sonstiges: Hochschulschrift
Typ der Hochschulschrift Dissertationsschrift
Schlagwörter Development; endoderm; Foxa2; Sox17; embryonic stem cells; Cre recombinase; miRNA; miR335; miR194
Quellenangaben Band: , Heft: , Seiten: 138 S. Artikelnummer: , Supplement: ,
Hochschule Technische Universität
Hochschulort München
Fakultät Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan