PuSH - Publikationsserver des Helmholtz Zentrums München

Mathematical models for cell-cell communication on different scales.

Mathematische Modelle für die Zell-Zell Kommunikation auf verschiedenen Skalen.

München, Technische Universität, Fakultät für Mathematik, Diss., 2010, 111 S.
Verlagsversion Volltext
Intercellular communication is a central optimization strategy for activities of, for example, root colonizing bacteria or pathogenic bacteria. In this PhD thesis we develop and analyze different models for the Quorum Sensing system, a common mechanism for cell-cell communication. First, we build up a model for a intracellular regulatory network to understand the information integration. Subsequently, we investigate the mechanism of Quorum Sensing on the population level. Therefore, on the one hand we state a model for small, homogeneously structured populations, based on a stochastic approach, and on the other hand a deterministic model for spatially structured populations is considered.
Die interzelluläre Kommunikation spielt eine zentrale Rolle bei der Optimierung der Aktivität verschiedener, zum Beispiel pathogener, Bakterien. Im Rahmen dieser Arbeit entwickeln und untersuchen wir Modelle, die das Quorum Sensing System, einen gängigen Mechanismus der Zell-Zell-Kommunikation, beschreiben. Zunächst betrachten wir ein intrazelluläres regulatorisches Netzwerk um die Signal-Integration zu untersuchen. Anschließend werden Modelle für Populationsdynamik entwickelt, wobei wir zum einen ein stochastisches Modell für kleine, gleichmäßig verteilte Populationen, und zum anderen ein deterministisches Modell für räumlich angeordnete Populationen betrachten.
Weitere Metriken?
Zusatzinfos bearbeiten [➜Einloggen]
Publikationstyp Sonstiges: Hochschulschrift
Typ der Hochschulschrift Dissertationsschrift
Quellenangaben Band: , Heft: , Seiten: 111 S. Artikelnummer: , Supplement: ,
Hochschule Technische Universität
Hochschulort München
Fakultät Fakultät für Mathematik