PuSH - Publikationsserver des Helmholtz Zentrums München

Gezielte Genmodifikation in Mauszygoten durch sequenzspezifische Nukleasen.

Targeted genome modification in mouse zygotes mediated by sequence-specific nucleases.

München, Technische Universität, Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan, Diss., 2013, 168 S.
Verlagsversion Volltext
Für das Gen-Targeting in ES-Zellen wird die Technik der HR bereits seit mehreren Jahren intensiv genutzt. In dieser Arbeit wurde nun untersucht, ob sich die Methode auch auf Zygoten übertragen lässt. Die Frequenz der HR in Zygoten konnte mit Hilfe der ZFN auf 5% und mit Hilfe der TALEN auf 7% der analysierten Tiere angehoben werden. Somit wurde durch diese Arbeit bewiesen, dass die gezielte Integration von Reporterkonstrukten oder Punktmutationen mit Hilfe eines Gen-Targeting-Vektors oder -Oligonukleotids mit Hilfe von ZFN und TALEN in Zygoten möglich ist.
Gene targeting by HR to generate specific mouse mutants is used in ES cells since a long time. The topic of this work was to examine whether this method can be adopted to zygotes. The frequency of ZFN-mediated HR in zygotes was enhanced to 5% and the frequency for the TALEN-mediated HR was about 7% of the analyzed animals. With these results it could be shown that the ZFN- or TALEN-mediated targeted integration of reporter constructs or point mutations with targeting vectors or targeting oligonucleotids can be achieved in zygotes.
Weitere Metriken?
Zusatzinfos bearbeiten [➜Einloggen]
Publikationstyp Sonstiges: Hochschulschrift
Typ der Hochschulschrift Dissertationsschrift
Quellenangaben Band: , Heft: , Seiten: 168 S. Artikelnummer: , Supplement: ,
Hochschule Technische Universität
Hochschulort München
Fakultät Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan