PuSH - Publikationsserver des Helmholtz Zentrums München

Langer, A.* ; Rogowski, W.H.

Deskriptive Entscheidungstheorie.

In: Theorien und Methoden der Betriebswirtschaft. Handbuch für Wissenschaftler und Studierende. München: Vahlen, 2009. 177-191
Verlagsversion bestellen
Gegenstand dieses Beitrags ist die deskriptive Entscheidungstheorie. Zunächst wird in der Einführung eine Abgrenzung zwischen dem deskriptiven Ansatz und der normativen Theorie der Entscheidungsforschung unternommen. Des Weiteren wird die Bedeutung der Entscheidungstheorie für die Betriebswirtschaftslehre herausgestellt. Im Hauptteil wird auf deskriptive Entscheidungsmodelle sowie Präferenztheorien, wie Regret- und Disappointment-Theorie, näher Bezug genommen. Als Ausgangspunkt der Darstellung deskriptiver Modelle dienen verhaltenswissenschaftliche Hypothesen der Diskussion solcher Modelle, wobei insbesonddere auf den Problemkreis "kognitiver Stress und Suchverhalten" und der damit verbundenen Strategien der Informationsverarbeitung (Heuristiken) und der Vereinfachung des Entscheidungsproblems (Inkrementalanalyse) abgehoben wird. Daneben wird das aufbau- bzw. ablauforientierte Grundmodell der deskriptiven Entscheidungstheorie vorgestellt.
Weitere Metriken?
Zusatzinfos bearbeiten [➜Einloggen]
Publikationstyp Artikel: Sammelbandbeitrag/Buchkapitel
Schlagwörter no keywords
ISBN 978-3-8006-3613-6
Bandtitel Theorien und Methoden der Betriebswirtschaft. Handbuch für Wissenschaftler und Studierende
Quellenangaben Band: , Heft: , Seiten: 177-191 Artikelnummer: , Supplement: ,
Verlag Vahlen
Verlagsort München
Begutachtungsstatus