PuSH - Publication Server of Helmholtz Zentrum München

Tamayo, T.* ; Icks, A.* ; Holle, R. ; Berger, K.* ; Meisinger, C. ; Moebus, S.* ; Greiser, K.H.* ; Mielck, A. ; Neuhauser, H.* ; Schipf, S.* ; Rathmann, W.*

Der Zusammenschluss von populationsbasierten Studien ermöglicht regionale Vergleiche zum Diabetes mellitus in Deutschland.

Med. Welt 61, 94-96 (2010)
Order publishers version
Open Access Green as soon as Postprint is submitted to ZB.
Für Planungen im Gesundheitswesen zum Typ-2-Diabetes sind Informationen über die Prävalenz und Inzidenz, regionale und kleinräumige Unterschiede, die Verteilung von Risikofaktoren und Kostenschätzungen unerlässlich. Bislang liegen diese Informationen nur in begrenztem Umfang und insbesondere nicht auf kleinräumiger Ebene für Deutschland vor. Im Rahmen des BMBF-Kompetenznetzes Diabetes haben sich sechs populationsbasierte Kohortenstudien zu einer Meta-Analyse zusammengeschlossen, um über das „Poolen“ von individuellen Daten aus verschiedenen Regionen Deutschlands eine Datengrundlage zu schaffen, die nun erstmals die Bearbeitung epidemiologischer Themenfelder zum Typ-2-Diabetes auf regionaler und kleinräumiger Ebene ermöglicht.
Additional Metrics?
Edit extra informations Login
Publication type Article: Journal article
Document type Scientific Article
Keywords Epidemiologie; Diabetes; populationsbasiert; regionale Unterschiede
ISSN (print) / ISBN 0025-8512
Quellenangaben Volume: 61, Issue: 2, Pages: 94-96 Article Number: , Supplement: ,
Publisher Schattauer
Reviewing status Peer reviewed