PuSH - Publikationsserver des Helmholtz Zentrums München

de las Heras Gala, H.* ; Tischenko, O. ; Panzer, W.* ; Xu, Y.* ; Hoeschen, C.

Entwicklung und Überprüfung einer Nicht-Standard-CT-Scannergeometrie mit potentiellen Dosisminderungseigenschaften.

Vortrag: Frühjahrstagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, 26-30 March 2007, Regensburg, Germany. (2007)
Verlagsversion bestellen
Die Idee einer neuen Scannergeometrie für CT-Untersuchungen wurde auf der Konferenz SPIE Medical Imaging 2006 präsentiert. Die neue Geometrie bekommt die Radon-Daten nach Einblendung des Strahlenfächers durch eine besondere Maske und die Verwendung von zwei unterschiedlichen Detektorebenen. Diese Maske wird mit einer effizienten Art und Weise der Datensammlung kombiniert und könnte deshalb die Dosis um einen Faktor zwei reduzieren. Dieser Beitrag behandelt die Sammlung der experimentellen Daten aus der Detektionsmaske jener neuen Scangeometrie. Mehrere Eigenschaften wurden betrachtet, um die optimalen Parameter des Geräts zu finden: Detektorelemente, Abschirmungsform, Fan-Beam-Winkel, Drehgeschwindigkeit und Materialien. Die Detektorkalibrierung brauchte eine besondere Aufmerksamkeit auf Grund der Abhängigkeit der Detektorempfindlichkeit von der Strahlenqualität. Die besten Parameter wurden benutzt, um den Prototyp wie vorgeschlagen aufzubauen. Daten aus Phantommessungen wurden mit dem Prototyp gesammelt und daraus eine Bildrekonstruktion angefertigt. Die Ergebnisse sind viel versprechend, obwohl der entwickelte Prototyp eine vereinfachte Annäherung an das theoretische Konzept ist.
Weitere Metriken?
Zusatzinfos bearbeiten [➜Einloggen]
Publikationstyp Sonstiges: Vortrag
Konferenztitel Frühjahrstagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft
Konferzenzdatum 26-30 March 2007
Konferenzort Regensburg, Germany