PuSH - Publikationsserver des Helmholtz Zentrums München

Lumineszenzuntersuchungen an körpernah getragenen Gegenständen für die Notfalldosimetrie.

Luminescence investigations of personal items which are carried close to the body for emergency radiation dosimetry.

München, Technische Universität, Fakultät für Physik, Diss., 2015, 128 S.
Verlagsversion
Diese Arbeit befasst sich mit experimentellen und theoretischen Untersuchungen zur Optimierung von Displaygläsern aus handelsüblichen Mobiltelefonen als körpernah getragene Notfalldosimeter. Die Erkenntnisse aus Laborbestrahlungen konnten in einem Feldexperiment hinsichtlich der Verwendbarkeit und Zuverlässigkeit validiert werden. Des Weiteren konnten die experimentellen Ergebnisse mittels Strahlentransportrechnungen bestätigt werden. Die Dosisbestimmung mithilfe persönlicher Gegenstände erweist sich als eine rasche und robuste Methode im Falle eines radiologischen Unfalls.
This thesis deals with experimental and theoretical investigations to use display glasses from normal mobile phones as individual emergency dosimeters which are carried close to the body. The results from irradiations in a laboratory were validated in a realistic field experiment with respect to usability and reliability. Furthermore, radiation transport calculations were carried out using realistic geometries, their results agree with the experimental results. Dose estimation with the help of such personal items could be demonstrated to be a rapid and robust method in case of a radiological incident.
Weitere Metriken?
Zusatzinfos bearbeiten [➜Einloggen]
Publikationstyp Sonstiges: Hochschulschrift
Typ der Hochschulschrift Dissertationsschrift
Quellenangaben Band: , Heft: , Seiten: 128 S. Artikelnummer: , Supplement: ,
Hochschule Technische Universität
Hochschulort München
Fakultät Fakultät für Physik