PuSH - Publikationsserver des Helmholtz Zentrums München

The nuclear factor SPOC1 enhances HIV-1 integration but suppresses viral gene expression.

Das Nukleoprotein SPOC1 erhöht die HIV-1 Integration unterdrückt aber die virale Genexpression.

München, Technische Universität, Fakultät für Medizin, Diss., 2015, 91 S.
Verlagsversion
In this study, the role of the nuclear protein SPOC1 for HIV-1 replication was investigated. SPOC1 was shown to increase proviral integration and hence the total number of infected cells. Nonetheless, SPOC1 was degraded by the viral accessory protein Vpr post integration. This degradation evolved most likely due to repressive effects of SPOC1 on viral gene expression. Hence, SPOC1 is not a bona-fide antiviral restriction factor but is important for efficient HIV-1 integration. At later steps, Vpr degrades SPOC1 to counteract its antiviral functions.
Diese Studie untersuchte die Rolle des Nukleoproteins SPOC1 während des HIV-1 Replikationszyklus. Es konnte gezeigt werden, dass SPOC1 zu einer erhöhten viralen Integration und Gesamtzahl infizierter Zellen führt. Dennoch wird es nach der Integration durch das akzessorische Protein Vpr abgebaut. Dies geschieht wahrscheinlich um der hemmenden Funktion von SPOC1 auf die virale Genexpression entgegenzuwirken. SPOC1 stellt somit keinen klassischen Restriktionsfaktor dar, es ist wichtig für die Integration von HIV-1, wird aber in der späten Phase von Vpr abgebaut um seiner antiviralen Funktion entgegenzuwirken.
Weitere Metriken?
Zusatzinfos bearbeiten [➜Einloggen]
Publikationstyp Sonstiges: Hochschulschrift
Typ der Hochschulschrift Dissertationsschrift
Quellenangaben Band: , Heft: , Seiten: 91 S. Artikelnummer: , Supplement: ,
Hochschule Technische Universität
Hochschulort München
Fakultät Fakultät für Medizin