PuSH - Publikationsserver des Helmholtz Zentrums München

Struecker, B.* ; Ludwig, S.* ; Schmelzle, M.* ; Ludwig, B.

Cell transplantation for regeneration and function recovery before and after oncological resections.

Zelltransplantationen zur Regeneration und Funktionswiederherstellung vor und nach onkologischen Operationen.

Onkologe 22, 478-487 (2016)
DOI Verlagsversion bestellen
Open Access Green möglich sobald Postprint bei der ZB eingereicht worden ist.
Background. Cell transplantation provides the unique possibility to preoperatively optimize organ function or to re-establish organ function after oncological resection. Transplantation of autologous islets of Langerhans after pancreatic resection and transplantation of hematopoietic stem cells (HSC) or mesenchymal stromal cells (MSC) to optimize liver regeneration before and after liver resection are important examples of this therapy. Results. The transplantation of autologous islets of Langerhans is an internationally well-established procedure and implicates clear benefits for the metabolic control and quality of life of patients otherwise suffering from pancreoprivic diabetes mellitus. The positive effects of stem cell transplantation on the regeneration capacity of the liver is now preclinically well described and is currently under evaluation in clinical studies. Besides paracrine effects, the shedding of microparticles, which influence cell-cell communication by horizontal transfer of microRNA appears to be responsible for the immunomodulatory and pro-regenerative effects; however, it is still not completely understood how these cells interact with regenerating liver tissue. Tissue engineering techniques may have a profound impact on future oncological surgery but are so far limited to individual therapy attempts and preclinical experiments. Conclusion. The possibility of an autologous islet transplantation should be evaluated before pancreatic resection for certain indications (e.g. chronic pancreatitis, pancreatic trauma and complications after resection). Recent single center data demonstrate that this procedure can be safely and efficiently performed even for neoplastic pancreatic diseases. Due to encouraging preclinical results, the impact of stem cell transplantation for patients suffering from liver disease or for cancer patients before or during extended liver resection is currently under evaluation in clinical studies.
Hintergrund Zelltransplantationen bieten im Rahmen onkologischer Eingriffe die einzigartige Möglichkeit, Organfunktionen präoperativ zu optimieren bzw. postoperativ wiederherzustellen. Besonders hervorzuheben sind hierbei die Transplantation von autologen Langerhans-Inseln nach Pankreasresektionen und die Transplantation von hämatopoetischen Stammzellen (HSCs) oder mesenchymalen Stromazellen (MSCs) zur Optimierung der Regenerationsfähigkeit der Leber vor oder nach Leberresektionen. Ergebnisse Die autologe Inseltransplantation stellt ein international etabliertes Verfahren dar und bietet klare Vorteile für die metabolische Kontrolle und Lebensqualität von Patienten, welche sonst an einem pankreopriven Diabetes mellitus leiden. Auch der positive Effekt einer Stammzelltransplantation auf die Regenerationsfähigkeit einer (erkrankten) Leber ist präklinisch mittlerweile gut dokumentiert und wird derzeit im Rahmen von klinischen Studien evaluiert. Neben parakrinen Effekten wird auch ein Shedding von Mikropartikeln, welche über den horizontalen Transfer von microRNA die Zell-Zell-Kommunikation beeinflussen, für die immunmodularischen und proregenerativen Effekte von Stamm- und Vorläuferzellen verantwortlich gemacht. Die Wirkungsweise von Stammzellen auf die Leberregeneration ist allerdings erst in den Anfängen bekannt. Ferner wird Verfahren im Rahmen des sog. Tissue Engineering ein großes Potenzial zugesprochen, die Möglichkeiten der onkologischen Chirurgie grundlegend zu verändern. Diese Verfahren beschränken sich derzeit aber noch auf Heilversuche und präklinische Experimente. Schlussfolgerungen Die Möglichkeit einer autologen Inseltransplantation sollte bei bestimmten Pankreaseingriffen (chronische Pankreatitis, Pankreastrauma, Komplikationen nach Resektionen) evaluiert werden. Aktuelle Single-Center-Daten zeigen, dass diese Therapieform auch bei neoplastischen Pankreasveränderungen sicher und effizient durchgeführt werden kann. Aufgrund von vielversprechenden präklinischen Daten wird der Einfluss von Stammzelltransplantationen derzeit bei lebererkrankten Patienten vor oder nach erweiterter Leberresektion im Rahmen von klinischen Studien evaluiert.  
Altmetric
Weitere Metriken?
Zusatzinfos bearbeiten [➜Einloggen]
Publikationstyp Artikel: Journalartikel
Dokumenttyp Wissenschaftlicher Artikel
Schlagwörter Islets Of Langerhans Transplantation ; Granulocyte Colony-stimulating Factor ; Mesenchymal Stromal Cell Transplantation ; Hematopoietic Stem Cell Transplantation ; Tissue Engineering; Mesenchymal Stromal Cells; Colony-stimulating Factor; Stem-cells; Islet Autotransplantation; Liver-regeneration; Pancreatic Surgery; Tumor Stroma; Cancer; Pancreaticoduodenectomy; Centralization
ISSN (print) / ISBN 0947-8965
e-ISSN 1433-0415
Zeitschrift Onkologe, Der
Quellenangaben Band: 22, Heft: 7, Seiten: 478-487 Artikelnummer: , Supplement: ,
Verlag Springer
Verlagsort New York
Begutachtungsstatus Peer reviewed
Institut(e) Institute for Pancreatic Beta Cell Research (IPI)