PuSH - Publikationsserver des Helmholtz Zentrums München

Bestimmung der Patientenexposition bei Projektionsunteruchungen an Neugeborenen mittels Monte-Carlo-Simulationen.

In:. Stuttgart: Thieme, 2005. VO_3101 (Rofo-Fortschr. Rontg. ; 177)
DOI Verlagsversion bestellen
Open Access Green möglich sobald Postprint bei der ZB eingereicht worden ist.
Ziele: Die Exposition von Neugeborenen bei Anwendung radiologischer Projektionsverfahren soll bestimmt werden. Die Ergebnisse sollen verwendet werden, um eine Optimierung der Relation zwischen Bildqualität und Dosis in der digitalen, pädiatrischen Radiologie zu erreichen. Methode: Die vorgestellten Untersuchungen sind ein erster Schritt zur Anpassung von Bestrahlungsparametern in der pädiatrischen Radiologie an die Gegebenheiten digitaler Aufnahmesysteme. Es wurden Monte-Carlo-Simulationen zur Bestimmung der Patientenexposition bei Lungenuntersuchungen Neugeborener durchgeführt. Untersucht wurde das Verhältnis zwischen Einfalldosis und Organdosen. Auf diese Weise wurde die Exposition für alle im Strahlengang befindlichen Organe bestimmt. Die Simulationen wurden für monoenergetische Strahlung sowie für Röhrenspektren unterschiedlicher Energien und Filterungen durchgeführt. Die verwendeten Voxelmodelle wurden aus tomographischen Daten realer Patienten erstellt. Ergebnis: Aufgeschlüsselt nach Organen wurde die Patientenexposition für digitale Detektorsysteme mit unterschiedlichen Aufnahmetechniken, berechnet und ebenso für heute übliche Bedingungen an Film-Folien-Systemen oder digitalen Systemen. Die bisher vorgegebenen Untersuchungsparameter führen aufgrund der Absorptionseigenschaften der Detektoren sowie der Möglichkeit der Bildnachverarbeitung nicht für alle Detektoren zu dem besten Verhältnis zwischen Bildqualität und Dosis. Schlussfolgerung: Mithilfe der erhaltenen Daten lassen sich Änderungen der Patientenexposition bei Verwendung unterschiedlicher Strahlungsparameter vergleichen. Dies ermöglicht Veränderungen ohne die höhere Exposition einzelner Organe. Unter Einbeziehung der Eigenschaften digitaler Detektoren soll bei gleicher Patientenexposition eine gegenüber dem heutigen Standard verbesserte Bildqualität und so die Verbesserung der Bildqualität-Dosis-Relation erreicht werden. Die Ergebnisse bilden die Grundlage für entsprechende physikalische und klinische Messungen.
Altmetric
Weitere Metriken?
Zusatzinfos bearbeiten [➜Einloggen]
Publikationstyp Artikel: Sammelbandbeitrag/Buchkapitel
ISSN (print) / ISBN 1438-9029
e-ISSN 1438-9010
Quellenangaben Band: 177, Heft: , Seiten: VO_3101 Artikelnummer: , Supplement: ,
Verlag Thieme
Verlagsort Stuttgart