PuSH - Publication Server of Helmholtz Zentrum München

Gesundheitsökonomische Evaluation von Präventions- und Managementstrategien bei Diabetes.

Health economic evaluation of diabetes prevention and management strategies.

Diabetologe 15, 514-521 (2019)
DOI Order publishers version
Open Access Green as soon as Postprint is submitted to ZB.

Hintergrund

Ressourcen im Gesundheitswesen sind knapp, und die Entscheidung für oder gegen eine bestimmte Strategie verursacht Opportunitätskosten. Aufgrund der hohen Versorgungskosten ist die Frage nach der effizienten Verwendung von Ressourcen bei der Betrachtung von Diabetes von besonderer Bedeutung. Mit der systematischen Gegenüberstellung von Kosten und Gesundheitseffekten bietet die gesundheitsökonomische Evaluation (GÖE) einen fundierten Rahmen, der zur Beantwortung dieser Frage beitragen kann.

Ziel der Arbeit

Anhand des Beispiels Diabetes wird ein Überblick über die Methodik der GÖE präsentiert, um das Verständnis für die Relevanz wissenschaftlicher Studien zu verbessern.

Material und Methoden

Die Kosten-Nutzwert-Analyse stellt die häufigste Form der Effizienzbewertung in der Literatur dar. Sie sieht für den Vergleich alternativer Handlungsoptionen eine Gegenüberstellung von Kosten und Gesundheitseffekten vor. In der Praxis werden bei der GÖE hierzu oft Daten aus klinischen Studien durch modellbasierte Simulationsstudien ergänzt; wichtig bei Diabetes sind zudem ein langfristiger Zeithorizont unter Berücksichtigung von Diskontierung sowie die vollständige Erfassung aller relevanten Kostenarten.

Ergebnisse und Diskussion

Laut größtenteils internationaler Evidenz sind eine intensivierte Kontrolle von Blutdruck und Blutzuckerspiegel sowie verhältnispräventive Maßnahmen für die Diabetesprävention mit hoher Wahrscheinlichkeit kosteneffektive bzw. effektive und kostengünstige Strategien. Bei der Allokation von Ressourcen sind auch viele andere Aspekte von Bedeutung, und Effizienzüberlegungen spielen im deutschen Gesundheitssystem nur eine nachgeordnete Rolle. Um das Potenzial der GÖE auszuschöpfen, ist es wichtig, die Gesundheitsökonomie bereits in der Planungsphase von Studien mit einzubeziehen.

Background: Resources in the healthcare system are limited and the decision for or against certain strategies have opportunity costs. Due to high treatment costs, efficient allocation of resources is of high relevance in the field of diabetes. With the systematic comparison of costs and health effects, economic evaluations provide a framework to answer this question. Objectives: We present an overview on the method of economic evaluation alongside with examples from the field of diabetes to improve the understanding for the relevance of scientific studies. Materials and methods: In the literature, cost utility analysis is the most frequent form of efficiency evaluation. It compares the costs and health effects of alternative strategies. In practice, economic evaluations often augment data from clinical studies with model-based simulations; in the field of diabetes it is also important to have a long-term time horizon, to account for discounting and to fully capture all relevant cost components. Results and discussion: The predominantly international evidence shows that intensified control of blood pressure and blood glucose as well as environmental and fiscal measures are cost-effective or dominant (more effective, less costly) strategies. In addition to evidence on efficiency, many other aspects are important for resource allocation and efficiency considerations play only a subordinated role in the German health care system. To exploit the full potential of economic evaluations it is important to integrate health economic considerations already into the planning phase of intervention studies.

Altmetric
Additional Metrics?
Edit extra informations Login
Publication type Article: Journal article
Document type Scientific Article
Keywords Cost-benefit Analysis ; Cost-effectiveness Analysis ; Cost-utility Analysis ; Economic Evaluation ; Efficiency Considerations; Cost-effectiveness; Type-2; Mellitus; Glucose; Interventions; Germany
ISSN (print) / ISBN 1860-9716
e-ISSN 1860-9724
Quellenangaben Volume: 15, Issue: 6, Pages: 514-521 Article Number: , Supplement: ,
Publisher Springer
Publishing Place Tiergartenstrasse 17, D-69121 Heidelberg, Germany
Reviewing status Peer reviewed