PuSH - Publikationsserver des Helmholtz Zentrums München

Karrasch, S. ; Peters, A. ; Meisinger, C. ; Ferland, M. ; Jaeschke, L.* ; Pischon, T.* ; Fricke, J.* ; Keil, T.* ; Gastell, S.* ; Schulze, M.* ; Brandes, M.* ; Guenther, K.* ; Kuss, O.* ; Schikowski, T.* ; Emmel, C.* ; Joeckel, K.* ; Michels, K.B.* ; Franzke, C.* ; Langer, S.* ; Mikolajczyk, R.* ; Jagodzinski, A.* ; Becher, H.* ; Castell, S.* ; Kemmling, Y.* ; Waniek, S.* ; Lieb, W.* ; Wirkner, K.* ; Loeffler, M.* ; Greiser, K.H.* ; Kaaks, R.* ; Legath, N.* ; Berger, K.* ; Schipf, S.* ; Hoffmann, W.* ; Sedlmeier, A.* ; Leitzmann, M.* ; Brenner, H.* ; Holleczek, B.* ; Schulz, H.

Lungenfunktion in der NAKO Gesundheitsstudie: Methoden und erste Ergebnisse.

Lung function in the German National Cohort: Methods and initial results.

Bundesgesundheitsbl.-Gesund. 63, 322-331 (2020)
Verlagsversion DOI
Open Access Gold (Paid Option)
Creative Commons Lizenzvertrag

Hintergrund

Eine Erhebung des respiratorischen Gesundheitszustandes auf Grundlage bundesweit einheitlich durchgeführter Lungenfunktionsmessungen lag in Deutschland bislang nicht vor. Dieser Beitrag beschreibt das Vorgehen bei der Untersuchung der Lungenfunktion in der NAKO Gesundheitsstudie und stellt erste Ergebnisse auf der Datenbasis zur Halbzeit der Basiserhebung vor.

Material und Methoden

Es wurden eine Spirometrie (Level 1) und eine Messung des exhalierten Stickstoffmonoxids (FeNO, Level 2) durchgeführt. Das Qualitätssicherungskonzept beinhaltete regelmäßige Schulungen der Lungenfunktionsprüfung an verschiedenen NAKO-Standorten, Zwischenauswertungen zur Untersuchungsqualität und regelmäßige Kalibrations‑/Messkontrollen der Untersuchungsgeräte. Für die Spirometrie wurde zudem ein stufenweises Vorgehen zur Offlinequalitätskontrolle auf Basis der Fluss-Volumen-Rohkurven etabliert.

Ergebnisse

In den betrachteten Daten (n = 101.734) lag eine Spirometrie bei 86.893 Teilnehmenden und eine FeNO-Messung bei 15.228 Teilnehmenden vor. Es fand sich im Mittel (±SD) für die Einsekundenkapazität (FEV1) ein Z‑Score (gemäß GLI 2012) von −0,321 ± 1,047, für die forcierte Vitalkapazität (FVC) ein Z‑Score von −0,153 ± 0,941 und für den Tiffeneau-Index (FEV1/FVC) ein Z‑Score von −0,337 ± 0,901. Die Differenz in FEV1/FVC zwischen Rauchern und Nie-Rauchern stieg mit dem Alter an. FeNO lag im geometrischen Mittel bei 14,2 ÷ 2,0 ppb, bei aktiven Rauchern war FeNO um 43 % vermindert, bei Nie‑/Ex-Rauchern mit respiratorischer Allergie um 16 % erhöht.

Diskussion

Die Ergebnisse der Spirometrie und FeNO-Messungen liegen bezüglich ihrer Verteilungen und bekannter Einflussgrößen im erwarteten Bereich. Die NAKO liefert damit die Datenbasis zur Untersuchung der Atemwegsgesundheit und ihrer Determinanten sowie zur Eruierung der Möglichkeiten zur Prävention respiratorischer Erkrankungen in Deutschland.

Background A nationwide assessment of the respiratory status on the basis of standardized lung function measurements has so far not been available in Germany. The present work describes the lung function tests in the German National Cohort (GNC) and presents initial results based on the GNC Midterm Baseline Dataset. Material and Methods The assessment of lung function in the GNC comprised spirometry (level 1) and the determination of exhaled nitric oxide (FeNO, level 2). Our quality assurance concept included regular training of lung function test procedures at various GNC sites, interim evaluations of test quality, as well as regular calibration/measurement checks of test equipment. For spirometry, we established a stepwise procedure for offline quality control based on raw flow volume curves. Results In the present dataset (n& x202f;= 101,734), spirometry was available for 86,893 study participants and FeNO was available for 15,228 participants. The average (+/- SD) FEV1 Z score (according to GLI 2012) was -0.321& x202f;+/- 1.047, the FVC Z score was -0.153& x202f;+/- 0.941, and the FEV1/FVC Z score was -0.337& x202f;+/- 0.901. The difference in FEV1/FVC between current smokers and never-smokers increased with age. The average FeNO was 14.2& x202f;divided by 2.0& x202f;ppb. Current smoking reduced FeNO levels by 43%, whereas respiratory allergy increased FeNO levels by 16% in nonsmokers. Discussion The results of spirometry and the FeNO measurements are in the expected range with regard to their distributions and correlates. The GNC provides a valuable basis for future investigations of respiratory health and its determinants as well as research into the prevention of respiratory diseases in Germany.

Altmetric
Weitere Metriken?
Zusatzinfos bearbeiten [➜Einloggen]
Publikationstyp Artikel: Journalartikel
Dokumenttyp Wissenschaftlicher Artikel
Schlagwörter Spirometry ; Feno ; German National Cohort ; Asthma ; Copd; Exhaled Nitric-oxide; Spirometry; Health; Population; Quality; Copd; Standardization; Prevalence; Countries; Smoking
ISSN (print) / ISBN 1436-9990
e-ISSN 1437-1588
Quellenangaben Band: 63, Heft: 3, Seiten: 322-331 Artikelnummer: , Supplement: ,
Verlag Springer
Verlagsort One New York Plaza, Suite 4600, New York, Ny, United States
Begutachtungsstatus Peer reviewed